Art des Kunstwerks
Großformatiges Gemälde
Land
von Deutschland nach Spanien

Zur Feier von 400 Jahren Kunstgeschichte mit Murillos riesigem Meisterwerk

Das außergewöhnliche Leinwandgemälde Der heilige Franziskus in der Portiuncula-Kapelle von Bartolomé Esteban Murillo, das um 1665-1666 entstand, ist mit seinen 4,30 m Höhe und 2,95 m Breite das größte Gemälde des Wallraf-Richartz-Museums in Köln.

Crown Fine Art hat die gesamte Logistik, die Verpackung und den internationalen Transport dieses großen Gemäldes vom Wallraf-Richartz-Museum in Köln zum Museo de Bellas Artes de Sevilla in Spanien übernommen. Dort wurde das Kunstwerk anlässlich der 400-Jahr-Feier zu Ehren von Murillo ausgestellt, der 1617 in Sevilla geboren wurde.

Das Gemälde war der Mittelpunkt der Ausstellung im Museo de Bellas Artes de Sevilla. Crown Fine Art hat das Museum bei der Planung und Durchführung des Projekts beraten und eine spezielle Kiste für den Transport vom Wallraf-Richartz-Museum angefertigt. Projekt und Installation waren technisch und logistisch anspruchsvoll und verlangten nach ungewöhnlichen Lösungen, wie etwa einem besonderen Verfahren der Deinstallation im Wallraf-Richartz-Museum. Da die Fenster des Museums kleiner waren als die 600 kg schwere Kiste und das großformatige Gemälde, musste viel technisches Fachwissen aufgewendet werden, um das Werk mit Hilfe eines 100-Tonnen-Krans und einer speziellen Kranplattform schräg aus dem Fenster zu befördern. 

Dann wurde das Gemälde 2.300 Kilometer weit auf Europas Straßen transportiert – mit unserem Lkw für Kunsttransporte mit Temperaturregelung und einer Innenraumhöhe von 3,70 Metern. Außerdem war der Lkw noch mit anderen Systemen und Anlagen für einen sicheren Transport des Kunstwerks ausgestattet, wie einer Luftfederung, Klimaanlage, Feuchtigkeitsregelung, Alarmanlage, Kameras und GPS-Kontrolle. Crown Fine Art hat die reibungslose Installation des Gemäldes an seinem Bestimmungsort koordiniert, und so zur pünktlichen Eröffnung  der Ausstellung beigetragen.

Expertenberatung